Aktuelles
Twitter

FAQs zu den Sportboothäfen

 

Welche Regeln gelten für Sportboothäfen:

 

Darf man in Sportboothäfen übernachten?

Nein. Übernachtungen haben touristischen Charakter und sind verboten. Dies dient der Vermeidung zusätzlicher Kontaktmöglichkeiten.

 

Dürfen Gastyachten schleswig-holsteinische Sportboothäfen anlaufen?

Nein. Die Häfen sind geschlossen, sämtliche Versorgungseinrichtungen sind geschlossen. Es gibt weder Wasser noch Strom und die Landesverordnung verbietet Beherbergungen in Sportboothäfen. Dies dient der Vermeidung zusätzlicher Kontakte.

 

Gibt es noch Wasser und Strom an den Stegen?

Nein. Die Häfen sind geschlossen, daher sind auch alle Versorgungsmöglichkeiten abgestellt. Dies dient der Umsetzung der Schließung der Häfen.

 

Sind in den Yachthäfen noch sanitäre Anlagen offen?

Nein. Sanitäre Anlagen sind zwangsläufig mit engeren Kontakten der Menschen verbunden und sind daher aus denselben Gründen geschlossen wie Gaststätten und Restaurants.

 

Dürfen noch Yachten in Sportboothäfen ein- oder auslaufen?

Nein. Die Häfen sind geschlossen und daher ist ein Sportbootverkehr nicht mehr erlaubt.

 

Dürfen noch einzelne Bootsarbeiten von Eignern auf ihren Schiffen durchgeführt werden?

Soweit die geltenden Regelungen zur Kontaktvermeidung eingehalten werden (nicht mehr als 2 Personen oder Mitglieder der Hausgemeinschaft, Abstand halten) sind Winterlagerarbeiten noch erlaubt.

 

Dürfen noch gemeinsame Bootsarbeiten durchgeführt werden?

Nein. Sämtliche Vereinsaktivitäten und Zusammenkünfte sind verboten.

 

Dürfen Schiffe noch gekrant werden?

Soweit dies nicht durch gewerbliche Unternehmen durchgeführt wird, sind Kranarbeiten verboten, weil hierzu immer mehrere Personen erforderlich sind. Ein Kontakt zwischen Gewerbetreibenden und Schiffseignern ist zu vermeiden.

 

Dürfen noch Firmen innerhalb von Sportboothäfen arbeiten?

Ja. Gewerbliche Arbeiten sind gestattet. Hierbei sind natürlich von den Unternehmen die entsprechenden Hygienevorschriften einzuhalten.

 

Können oder müssen Winterlagerbetriebe/Werften den Zugang für Nichtmitarbeiter beschränken?

Ja. Bei gewerblichen Tätigkeiten sind die Gewerbetreibenden verpflichtet, den Kundenkontakt zu beschränken. Daher können, auch aufgrund der örtlichen Gegebenheiten, Zugangsrechte beschränkt oder aufgehoben werden.

 

Können die örtlichen Gesundheitsbehörden die Vorschriften über Sportboothäfen verschärfen?

Die örtlichen Gesundheitsbehörden können weitergehende Anordnungen erlassen, die über die Landesverordnung hinausgehen.

 

 
 
Twitter

Ein Zugang/eine Zufahrt zu den Sportboothäfen sowohl auf dem Land- als auch auf dem Seewege ist untersagt!

 

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,

 

die Sporthafen Kiel GmbH hat der Allgemeinverfügung der LH Kiel vom 15.03. sowie der Landesverordnung des Landes Schleswig-Holstein über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus folgend den Betrieb der Sportboothäfen Schilksee, Stickenhörn, Wik, Düsternbrook, Blücherbrücke, Reventlou, Seeburg, Wellingdorf und Dietrichsdorf vom 18.03.2020 bis voraussichtlich 19.04.2020 eingestellt.

Die Hafenanlagen und deren Einrichtungen stehen in diesem Zeitraum nicht zur Nutzung zur Verfügung; das Übernachten auf bereits im Wasser befindlichen Booten ist untersagt.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir der Flut von Anrufen nicht nachkommen können und möchten Sie herzlich bitten, diese bitte nur in absolut dringenden Fällen zu tätigen. Wir sind bemüht, für Sie alles Wissenswerte regelmäßig und tagesaktuell auf unserer Homepage zur Ihrer Information bereit zu stellen. Sollten dennoch dringende offene Fragen bestehen, können Sie uns diese selbstverständlich auch per Mail zukommen lassen.

 

Eine kurze Liste mit FAQs, die wir laufend erweitern werden:

 

Sind die Häfen personell besetzt? Nein   
Sind die Sanitäranlagen geöffnet? Nein
Dürfen von See kommende Yachten noch festmachen? Nein
Dürfen die Stege zum Kontrollieren der Leinen betreten werden?
Ja
Dürfen die Mastenkrane genutzt werden? Nein
Dürfen die Winterlager zum Arbeiten betreten werden? Ja
Ist bereits bekannt, wie mit den ab 15. März bezahlten Liegeplätzen verfahren wird?    Nein
Dürfen die Slippanlagen benutzt werden?      Nein
Sind die Hafenmeister telefonisch erreichbar?        Nein
Werden gegenwärtig noch Liegeplatzanträge angenommen und bearbeitet?     Nein
Darf ich an meinem Schiff Arbeiten durchführen? Ja
Darf ich gewerblich tätige Dienstleister an meinem Boot arbeiten lassen? Ja
Kann ich bereits vor dem 20.04.2020 einen neuen Krantermin mit den Hafenmeistern vereinbaren?   Nein
Darf in den Winterlagern gearbeitet werden? Ja
Dürfen die Spielplätze in den Häfen betreten werden? Nein
Ist die in der BfS 85/20 vom WSA Lübeck angegebene Dauer der Sperrung der Häfen bis 24.04. korrekt?    Nein

  

Es bleibt uns nur Sie zu bitten, sich an alle Vorgaben und Empfehlungen zu halten und damit der Verbreitung des Virus so effizient wie möglich entgegenzutreten, damit die Saison, wenn auch verspätet aber dennoch so früh wie möglich, wieder begonnen werden kann.

 

Und – auch wir haben leider kein Corona-Handbuch, versprechen aber jetzt schon, dass wir alle noch offenen Fragen beantworten, sobald wir alle alles überstanden haben.

Haben Sie herzlichen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichem Gruß

Ihr Philipp Mühlenhardt

Twitter
Schließung der Sportboothäfen, Verbot von Kranarbeiten
 
Arbeiten im Winterlager ist unter Einhaltung des Kontaktverbots gestattet.
 
Hafbeh Anordnung 008 Schliessung Sportboothaefen
Twitter
Schließung der Sportboothäfen, Verbot von Kranarbeiten
 
Darf ich gewerblich tätige Dienstleister an meinem Boot arbeiten lassen?    JA  !
 
Twitter

 

Alle Termine für Kranungen und Abslippen sind abgesagt.

Vereinbaren Sie bitte einen neuen Termin ab dem: 20.04.2020 mit den Hafenmeistern in Schilksee.

Die neuen Abslipptermine für 2020 werden bekannt gegeben und indiviuell abgestimmt sobald Weiteres feststeht.

 
 
Twitter
Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

wir haben Kenntnis davon erlangt, dass es beim Versand der Zuweisungen für die Wasserliegeplätze dieser Saison auf dem Postwege zu erheblichen Problemen gekommen ist, sodass die Post aus unserem Hause zum Teil erheblich verspätet zugestellt worden sein soll.

Wir bedauern das außerordentlich und bitten für alle Unannehmlichkeiten bereits jetzt und vorsorglich um Entschuldigung.

Für Rückfragen dazu steht Ihnen unser gesamtes Team jederzeit zur Verfügung.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
Ihr Philipp Mühlenhardt
 
 
Twitter
Kuchen1 Sabine 200220Eigentlich sind wir für 2020 schon ausgebucht, aber bei so einem Mitbringsel würden wir auch für das größte Boot noch einen freien Liegeplatz finden. Glücklicherweise handelt es sich hier "nur" um das süße Kunstwerk unserer Mitarbeiterin Sabine Weinert!
Twitter

Selbst die älteren Generationen können sich kaum noch erinnern an unsere letzte Preiserhöhung. Nun aber ist es angesichts jahrelang gestiegener Kosten auf Seiten der Zulieferer, Dienstleister und Versorger unumgänglich:

Ab der kommenden Saison 2020 werden wir den Preis für unsere Wasserdauerliegeplätze um rund 5% erhöhen, und zwar von 38 € auf 40 € je Quadratmeter.

Die Abrechnungsgrundlage bleibt weiterhin auf den Zentimeter genau die Fläche aus Lüa und Büa (Länge über Alles multipliziert mit der Breite über Alles).

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Twitter
Bitte

1) belassen Sie keine Wertgegenstände auf/im Boot,
2) sichern Sie Ihre Leitern mit einem Schloss, dass diese nicht für Unbefugte als Einstiegshilfen dienen,
3) trennen Sie die Stromversorgung beim Verlassen des Schiffes.
 
Twitter
Die Sprottenflotte hat fest gemacht in den Häfen:
- Dietrichsdorf
- Reventlou und
- Düsternbrook.
 
Leihfahrräder einfach online buchen und ab in die Stadt zum shoppen. 
Details unter: sprottenflotte.de

VIEL SPASS!
Twitter
 
NEU bei UNS - Inspektionen und 4K-Aufnahmen von Saildrive, Propeller und Co zukünftig ohne Kranen oder Badehose. Firma Ecks Marine hat heute die erste Profi-Unterwasserdrohne an unseren Betriebsleiter Christian Hainke übergeben.
Twitter
Endlich ist er fertig!

URAUFFÜHRUNG auf der Jubiläumsmesse der 50. boot in Düsseldorf.
Twitter
Liegt doch nah, dass der Strom bei uns aus dem Wasser kommt! Kein CO2, keine klimaschädlichen Emissionen - 100 % Wasserkraft in all unseren Häfen!
Twitter
ACHTUNG   -   Messketten in der Kieler Bucht!
Top